Eden ISS – Gewächshausprototyp für Mond und Mars

Heute findet das Projekt Eden ISS, welches von unserem Institut geleitet und insbesondere von meinen Kollegen Dr. Daniel Schubert, Dr. Matt Bamsey, Vincent Vrakking, Dr. Paul Zabel und Conrad Zeidler bearbeitet wurde, sein Ende.

Darin ging es darum einen Prototypen für ein Gewächshaus für Mond und Mars zu entwickeln und in der Antarktis zu testen.

Das Eden-ISS-Gewächshaus in der Antarktis. (Quelle:DLR)

Das Projekt wurde durch die EU finanziert, war sehr erfolgreich und wer möchte kann sich einen Eindruck über das Projekt in dieser kleinen Doku verschaffen, inklusive der vielen kompetenten Partner, die gemeinsam an dem Projekt gearbeitet haben.

Die Arbeit an dem Gewächshaus wird auch nach Projektende fortgesetzt.

Was haben Juri Gagarin und das Space Shuttle gemeinsam?

Heute ist der 12. April – in der Raumfahrt ein markantes Datum, denn im Jahre 1961 passierte an diesem Tag etwas bemerkenswertes: Der erste Mensch startete zu einem Flug ins All, umrundete die Erde und landete wohlbehalten. Unter dem Zutun vieler leitete er damit das Zeitalter der bemannten Raumfahrt ein, nachdem nur knapp vier Jahre zuvor die Sowjetunion auch den ersten Satelliten ins All schoss.

Juri Gagarin war ein junger Mann als er ins All flog, gerade einmal 27 Jahre alt. Geboren wurde er am 9. März 1934 als Sohn von Bauern. Er hatte mehrere ältere Geschwister und erlebte in seiner Kindheit den zweiten Weltkrieg und die deutsche Besatzung durch die seine Familie auseinander gerissen und erst nach dem zweiten Weltkrieg wieder vereint wurde. Nach dem Krieg begann er eine Ausbildung zum Gießer, die er durch ein Studium der Gießtechnik ergänzte. Parallel dazu ließ er sich zum Piloten ausbilden und trat nach dem Ende seines Studiums im Jahr 1955 in die Luftstreitkräfte ein. 

Weiterlesen Was haben Juri Gagarin und das Space Shuttle gemeinsam?

Akte der Zukunft: Journal zu Mars-Missionen

Jüngst habe ich über Hintergründe zu einer bemenschten und dauerhaften Mission zum Mars geschrieben.  Vor zwei Tagen ist nun die Ausgabe 10 der Acta Futura von der ESA erschienen. Darin geht es fast ausschließlich um Habitate auf dem Mars oder Mond. Es sind auch zwei Artikel enthalten an denen ich mitgearbeitet habe. Wer also gerne einmal eine Fachzeitschrift zu dem Thema lesen möchte, sei dazu herzlich eingeladen. Die Zeitschrift ist auf Englisch, dafür aber kostenlos herunterladbar.

journalcover

 

Raumfahrt ist doch Geldverschwendung, oder?

Ich habe im meinem letzten Beitrag angekündigt, dass ich noch etwas darüber schreiben möchte, warum wir Raumfahrt überhaupt betreiben, denn immerhin ist Raumfahrt sehr teuer.

Die philosophische Antwort wäre wohl, wenn wir wüssten, warum wir Raumfahrt betreiben, müssten wir nicht ins All fliegen. Aber das ist nicht wirklich eine befriedigende Antwort, oder? Vielleicht machen wir einfach mal einen Zeitsprung.

Fast eine Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit. Wir befinden uns vor einer Höhle. Eine Gruppe von Primaten ist dort, einige sind mit den Jungen beschäftigt, andere mit

Weiterlesen Raumfahrt ist doch Geldverschwendung, oder?